Tja, es handelt sich um keinen verspäteten Aprilscherz. Meine Reise hat ein abruptes Ende gefunden.
Bloß mal in Kürze.
Ich hatte am 30.03. am Nachmittag, als ich auf der Panamericana Lima durchfahren wollte, einen Unfall. Ich bin einem Auto, das mit dem Hinterteil auf der Fahrspur gestanden ist, ziemlich arg reingeknallt. Dazu sollt man wissen, wenn man hier die Stoßzeit überlebt, hat man schon Glück gehabt.

Ergebnis: linkes Schlüsselbein gebrochen, linke Rippen und Seite zumindest geprellt, genaueres weiß ich noch nicht, rechte Hand beim Daumen etwas geprellt. Ich war kurz im Spital in dem Außenbezirk. Dort war ich  nur in der Ambulanz, Schlüsselbein wurde geröngt, dann wurde ich weggeschickt, um meinen Verband selbst zu kaufen.

Die Front meines Motorrades ist hinüber. Es hat ein paar Tage gedauert, alles mit dem Motorrad zu organisieren. Aber jetzt kann ich endlich heim. Sonntag, ca. 19 Uhr komme ich in Wien an.

Details, sobald ich wieder beide Hände zum Schreiben habe.

Danke fürs Lesen, Jürgen.

in der Ambulanz

 

sogar auf dem Foto ist sichtbar, dass die Gabel leicht verbogen ist